Thomas Lloyd mit Michael Sieg an der Spitze in der Kritik der Wirtschaftswoche – berechtigt? Diebewertung.de berichtet

Diese Frage stellt man sich immer, wenn solch ein Artikel in einem wichtigen Wirtschaftsmagazin erscheint. Das ist auch hier bei dem Artikel über Thomas Lloyd nicht anders. Anleger und Vertrieb werden zunächst einmal aufgeschreckt sein und das ist gut so. So gut die Produkte von Thomas Lloyd auch vielleicht sein mögen, was fehlt, ist einfach die Transparenz des Unternehmens gegenüber den Anlegern. Genau das aber ist seit der Finanzkrise und solch vielen Pleiten im grauen Kapitalmarkt eigentlich das Wichtigste überhaupt. Haben Michael Sieg und Peter Kirchbaum das bis heute nicht verstanden? Gerade Peter Kirchbaum sollte doch dafür Verständins haben, denn mit seinem Namen verbindet man auch die Insolvenz der BFI Bank in Dresden und natürlich kennen Experten Peter Kirchbaum auch aus dem Umfeld der Reithinger Bank München (CH Wertpapierhandelsbank). Peter Kirchbaum hat mit den Insolvenzen nicht viel zu tun, aber er war bei der BFI Bank „letzter Vorstand“, der noch versucht hat, die Bank zu retten. Nun gut, daraus sollte man doch genau das gelernt haben „Transparenz gegenüber den Anlegern“. Hilft dieser Artikel genau das zu erreichen, dann wäre das ein toller Erfolg für die Anleger und Thomas Lloyd könnte seine Produkte weiterhin gut im Markt platzieren. Wir sind gespannt, wie sich der Bericht nun auswirkt.

Diebewertung.de
Thomas Bremer

Jordanstr. 12
04177 Leipzig

Email : redaktion@diebewertung.de
Mehr Infos- Mehr Wissen!
Tel : 0163/3532648
Fax :

Einen Kommentar schreiben.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com